ikoo - die Hair Care Experten

Kürzlich hinzugefügte Artikel ×

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

CrossFit – Fitness und Wettkampfsport

CrossFit wurde von einem ehemaligen High-School-Turner, Greg Glassman und dessen Ex-Frau Lauren Glassman im Jahr 1980 entwickelt. Es dauerte lange bis CrossFit an die Öffentlichkeit gelangte. Denn erst 1995 wurde in Santa Cruz der erste CrossFit-Fitnessraum eröffnet. Im gleichen Jahr noch wurde Glassman angeheuert die Polizei von Santa Cruz darin zu unterrichten. Die weitere Ausweitung fand erst gut 10 Jahre später statt. Und zwar nachdem das Fitnessprogramm an einer Infanterieschule in Kanada vorgestellt wurde. Später beteiligten sich auch Sportlegenden wie der ehemalige NFL-Spieler John Welbourn an der Weiterentwicklung von CrossFit. Dieser entwickelte das CrossFit Football-Programm. Weitere Fachexperten stehen ebenfalls bereit, um Entwicklungen voranzutreiben bzw. Seminare abzuhalten. Diese Seminare sind wesentlicher Bestandteil der Schulung bei CrossFit. Diese sind in Teilthemen aufgeteilt, wie Ausdauer, Mobilität, Erholung und Kettlebells sowie CrossFit Kinder und CrossFit Fußball. Diese Seminare können mit einem Zertifikat abgeschlossen werden. Die Teilnehmer können CrossFit dann selbst anbieten. Es gibt Level1 und Level2 Seminare mit entsprechenden Zertifikaten.

Varianten und Ziele von CrossFit

CrossFit zeichnet sich vor allem durch seine vielen Varianten aus. Angeboten wird sogar auch eine sogenannte Zonen-Diät im Rahmen von diesem Fitnessprogramm. Zudem ist CrossFit auch eine Wettkampfart. CrossFit verbindet dann Gewichtheben, Sprinten, Eigengewichtsübungen sowie Turnen. Die Ziele der einzelnen Varianten bei CrossFit sind entsprechend auch ganz unterschiedlich. Liegt der Schwerpunkt auf der Ausdauer, dann geht es vor allem um kardiovaskuläre bzw. respiratorische Ausdauer und Durchhaltevermögen. Liegt der Schwerpunkt auf Kraft geht es um Leistung und Stärke. Darüber hinaus sind auch noch sehr wichtig
– Beweglichkeit
– Geschicklichkeit
– Schnelligkeit
– Koordination
– Balance
– Genauigkeit
CrossFIt soll Fitness als höhere Leistungsfähigkeit in all diesen Bereichen darstellen.

Ablauf und Übungen

Eine CrossFit-Trainingseinheit dauert in der Regel 1 Stunde und besteht aus
– Aufwärmen (Warm-up)
– Fertigkeitstraining (Skill development)
– verbunden mit Kraftübungen
– 10 bis 20 Minuten Hochintensitätstraining (Conditioning)
– Stretching.

Kernpunkt der Trainingseinheit sind mit sehr hoher Intensität ausgeführte Trainingsübungen. Und CrossFit passiert dabei auf einem Workout oft he Day (WOD). Das bedeutet, dass die Übungen in mehreren Durchgängen immer und immer wieder ausgeführt werden. Zusammengestellt werden die CrossFit Übungen von den zertifizierten Trainern selbst. Es gibt auch eine ganze Reihe von standardisierten Trainingseinheiten. Diese haben Frauennamen, wie Cindy, Fran etc. Es gibt zudem auch sogenannte Hero-Workouts, die nach im Einsatz gestorbenen Soldaten und Polizisten aus den USA benannt sind, wie JT oder Murph. Seit 2007 finden im Rahmen von CrossFit auch Wettkämpfe statt. Frauen und Männer nehmen daran gleichermaßen teil. Welche Muskeln beansprucht werden ist von der CrossFit Übungen abhängig.

Für wen geeignet?

CrossFit gilt als Gesundheits-Volksbewegung und ist eine Sportart, die sich in Deutschland gerade etabliert. Trainiert wird in sogenannten CrossFit Boxen. In Deutschland gab es 2015 rund 23.000 aktive CrossFitter, die in 190 Boxen deutschlandweit trainieren. Die CrossFitter trainieren durchschnittlich zweimal in der Woche. Das ist auch nicht mehr oder weniger, als diejenigen, die in ein konventionelles Fitnessstudio gehen. Dennoch ist CrossFit mit den herkömmlichen Fitnessprogrammen nicht vergleichbar. CrossFit ist aber nicht nur in den Boxen durchführbar. Auch zuhause ist es möglich dank der entsprechenden Internetseiten und Trainings- und Lehrvideos CrossFit durchzuführen. Daher ist dieser Freizeitsport für alle geeignet, die sich zweimal die Woche so richtig auspowern wollen. CrossFit bietet zudem auch Programme für Kinder und auch Senioren und selbst Schwangere können sich mit CrossFit körperlich fit halten. Die härten Programme sind natürlich nur etwas für Soldaten, Triathleten, Läufer, Schwimmer und Ruderer etc.

Fazit

Wer so richtig hart trainieren möchte, für den ist CrossFit hervorragend geeignet. In Deutschland steckt diese Freizeitsportart noch im Anfangsstadium. In den USA wird CrossFit inzwischen an vielen High-Schools angeboten und auch Teams in der Major League Baseball praktizieren CrossFit inzwischen. Der Siegeszug dieser Freizeitsportart ist damit eigentlich nicht mehr aufzuhalten.

Pin It on Pinterest

Share This