Ihr habt dünne, feine Haare und wollt mehr Volumen auf dem Kopf? Wer von einer traumhaften, glamourösen Mähne träumt, sollte auf die Frisur achten. Denn der richtige Haarschnitt kann viel ausmachen.

Der Schnitt muss stimmen

Für mehr Volumen ist ein frischer Kurzhaarschnitt oder ein perfekter Bob meist die perfekte Lösung. Sind die Haare ein Stückchen kürzer, bekommen sie automatisch mehr Fülle und Volumen. Schulterlanges Haar kann schnell fusselig und flusig wirken. Starke Stufen oder der Schnitt mit dem Effiliermesser sind nicht empfehlenswert. Zu beachten ist bei der Wahl der Frisur auch die Gesichtsform. Runde Gesichter wirken mit einem asymetrischen Pixie schmaler und die Haare voller. Mit einem Undone-Bob wirken eckige Gesichter weicher und sanfte Stufen kaschieren ein kantiges Kinn. Ovale Gesichter harmonieren mit vielen Frisuren, Herzform-Gesichter kommen toll mit einem Bob mit schrägem Pony und Außenwelle zur Geltung. Feine, dünne Haare bekommen mit feinen Stufen und leichten Wellen mehr Volumen. Stufige Deckhaare fungieren als Stützhaare und geben mehr Halt und Volumen. Glamour-Frisuren entstehen mit dem Föhnen über eine große Rundbürste.

Feine Haare sind empfindlich

Wusstet ihr, dass Frauen mit feinen Haaren mehr Haare haben? Leider sieht man das nicht immer, außerdem neigen feine Haare dazu, trocken zu sein und empfindlich auf äußere Umstände zu reagieren. Daher muss Frau mit ein paar Tricks nachhelfen. Mit der richtigen Pflege, einem cleveren Schnitt und einem ansprechenden Styling werden feine, dünne Haare zu einer voluminösen Haarpracht. Mit ein paar Tricks und etwas herumprobieren findet ihr schnell heraus, was zu euren Haaren passt und wie ihr euer Styling optimal in Szene setzt.

Share This