Kürzlich hinzugefügte Artikel ×

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Step-by-Step Dutch Braid

Der Dutch Braid ist eine romantische, verspielte Flechtfrisur, die den Wiesn-Style mit Dirndl perfektioniert. Er sieht zwar kompliziert aus, ist aber ganz leicht selbst zu machen. Auch für Anfänger ist er geeignet.

Dutch heißt auf Englisch holländisch. Der „holländische“ Zopf sieht aus, als hätte man einfach einen fertig geflochtenen Zopf über dem Kopf drapiert. Das ergibt einen tollen dreidimensionalen Effekt. Der Trick hierfür ist, dass die Haare unter dem Zopf hinzugenommen werden und nicht – wie beispielsweise beim Französischen Zopf – von der Seite.

Das braucht man für den Dutch Braid

Für den Dutch Braid benötigt man lediglich einen Stielkamm, ein Haargummi und ein wenig Haarschaum.

Am besten eignet sich die Frisur für langes, dickes Haar, aber auch bei dünneren Haaren oder einem Long Bob macht der Zopf etwas her.

Vor dem Flechten verteilt man am besten ein wenig Schaumfestiger in den Längen, damit die Frisur den optimalen Halt bekommt. Alternativ kann man den Zopf auch flechten, solange die Haare nach dem Duschen noch feucht sind.

Dutch Braid Schritt für Schritt

Step 1:  Zunächst zieht man mit Hilfe des Stielkamms einen tiefen Seitenscheitel.

Step 2: Nun wird das Haar am Ansatz in drei gleichgroße Strähnen aufgeteilt. So erhält man einen rechten, einen mittleren und einen linken Strang.

Step 3:  Jetzt beginnt das eigentliche Flechten. Zunächst wird der rechte Strang unter die mittlere Strähne gelegt. Dann nimmt man die linke Strähne und legt diese ebenfalls unter die mittlere Strähne.

Step 4: Bevor erneut der rechte Haarstrang unter den mittleren Haarstrang gelegt wird, nimmt man eine neue Strähne zum rechten Strang dazu. Zusammen mit der neuen Strähne wird nun der rechte Strang unter den mittleren Strang gelegt. Das Ganze wird mit der linken Strähne wiederholt.

Step 5: Step 4 wird so lange durchgeführt bis die am Kopf anliegenden Haare vollständig verflochten sind. Der Rest der Haarsträhnen kann dann wie gewohnt bis in die Spitzen geflochten werden. Dann wird der Zopf mit einem Haargummi befestigt.

Abschließend kann für einen noch besseren Halt die Frisur mit etwas Haarspray fixiert werden.

Variationen des Dutch Braid

Der Dutch Braid kann in zahlreichen Varianten getragen werden, von denen viele zum Oktoberfest passen. Wer schon etwas mehr Übung im Flechten des Dutch Braids hat, kann diesen beispielsweise als Gretchenzopf rund um den Kopf drapiert tragen. Auch eine Kombination aus Dutch Braid und Fischgrätenzopf ist möglich.

Tipps für den perfekten Dutch Braid

  • Zum optimalen Flechten sollten die Haare nicht zu glatt sein. Am besten flechtet es sich, wenn die Haare nicht am selben Tag gewaschen wurden. Andernfalls kann man mit Salzspray oder einem Trockenshampoo die Haare griffiger machen.
  • Der Zopf sollte für einen guten Sitz eng am Kopf geflochten werden. Wer es etwas lockerer mag, kann dem Zopf am Ende eine besondere Optik verleihen, indem er die Strähnen vorsichtig auseinanderzieht.
  • Gerade bei Flechtwerk in kürzerem Haar bietet es sich an, die Frisur abschließend mit ein paar Haarklemmen zu fixieren.

 

Pin It on Pinterest

Share This