Kürzlich hinzugefügte Artikel ×

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Trockenshampoo – schöne Haare ohne Waschen

Das Trockenshampoo feiert bereits seit einiger Zeit sein Comeback. Doch was hat es mit dem Shampoo ohne Haarewaschen auf sich? Wie wendet man es richtig an? Und kann es Haaren und Kopfhaut eigentlich auch schaden?

Was ist Trockenshampoo überhaupt? Ein Trockenshampoo ist ein Spray mit einer pudrigen Konsistenz. Trockenshampoos saugen das Haarfett auf und werden anschließend einfach wieder ausgebürstet.

Trockenshampoos sparen Zeit

Man ist morgens spät dran, müsste eigentlich noch dringend Haare waschen – doch die richtige Pflege ist aufwendig und das Föhnen kostet mindestens noch einmal so viel Zeit. In solchen Momenten kann ein Trockenshampoo zum Retter in der Not werden. Der Frischelook aus der Sprühdose lässt sich schnell und einfach anwenden.

Die richtige Anwendung

Vor der Anwendung des Trockenshampoos legt man sich am besten ein Handtuch um die Schultern und bürstet gründlich die Haare. Anschließend wird das Shampoo einfach auf den Ansatz gesprüht und sanft einmassiert. Das im Trockenshampoo enthaltene Silicat zieht überschüssiges Fett aus Haaren und Kopfhaut. Hierfür muss das Shampoo etwa zwei bis drei Minuten einwirken. Bürstet man das feine Pulver anschließend wieder gründlich aus, sehen die Haare aus wie frisch gewaschen, ohne mit Wasser in Berührung gekommen zu sein.

Zum Ausbürsten eignet sich übrigens am besten eine Bürste mit weichen, dichten Naturhaarborsten wie zum Beispiel Wildschweinborsten.

Trockenshampoos bieten viele Vorteile

Neben dem zeitsparenden Effekt hat Trockenshampoo weitere Vorteile zu bieten. So kann man das Trockenshampoo nur im Ansatz anwenden und vermeidet so, die Spitzen übermäßig zu strapazieren. Gerade für Langhaarträgerinnen kann dies von Vorteil sein, denn sie sollten ihr Haar nicht unbedingt täglich waschen. Dank des Trockenshampoos bekommt man dennoch ein angenehm frisches und sauberes Gefühl. Auch Trockenshampoos gibt es für unterschiedliche Haartypen und Haarbedürfnisse. Die feinen Pulver sind zudem auf verschiedene Haarfarben ausgerichtet, so dass man auch keine unschönen weißen Rückstände fürchten muss. Und noch ein Bonus: Trockenshampoos machen das Haar griffiger, so dass es sich besser stylen lässt.

Trockenshampoos sind übrigens ein hervorragender Begleiter auf Reisen.

Die Nachteile von Trockenshampoos

Viele Nachteile bieten die modernen Trockenshampoos mit ihren hochwertigen Inhaltsstoffen nicht. Das Gerücht, dass Trockenshampoos die Haare zu sehr austrocknen, kann man beispielsweise dank pflegender Stoffe in den meisten modernen Trockenshampoos als Nachteil getrost streichen. Trockenshampoos ersetzen jedoch bei all ihren Vorteilen nicht das herkömmliche Haarewaschen.

Fazit

Sein verstaubtes Image konnte das Shampoo aus der Sprühdose in den letzten Jahren ablegen. Inzwischen gibt es eine große Auswahl an Trockenshampoos von unterschiedlichen Herstellern und für die unterschiedlichsten Haartypen. Trockenshampoos ersetzen nicht die normale Haarwäsche, sind jedoch eine gute Alternative für alle, die ihre Mähne nicht durch zu häufiges Waschen strapazieren wollen, es einfach eilig haben oder sich auf Reisen befinden.

Pin It on Pinterest

Share This