Seite auswählen

Kürzlich hinzugefügte Artikel ×

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Es gibt sie gelockt, glatt oder wellig, aus Kunsthaar, wie auch aus Echthaar – wir sprechen von Extensions. Vielen hassen sie, aber mindestens genauso viele lieben sie. Es gibt verschiedene Varianten, von Bondings bis zu einzelnen Haarsträhnen ist alles möglich. Wer statt der gelockten Extension-Pracht dann doch einmal Lust auf glatte Haare hat, der kann die Extensions natürlich auch mit Fön oder Glätteisen entsprechend in Form bringen. Allerdings sollte man bedenken, dass bei Extensions auf zwei verschiedene Haartypen geachtet werden muss, nämlich Echthaar- und Kunsthaar-Extensions. Echthaar-Extensions kann man mit entsprechend hoher Hitze wie das Naturhaar glätten. Kunsthaar ist hier ein bisschen empfindlicher und sollte mit niedrigerer Hitze geglättet werden. Bei zu hoher Temperatur kann es sein, dass das Kunststoffmaterial schmilzt. Besondere Vorsicht ist auch beim Glätten der Bondings geboten, wobei diese meist nicht gewellt sind und daher beim Glätten ausgespart werden können.

different hair stripes closeup

Nicht einfach drauflos glätten
Auch bei Extensions aus Echthaar kann man nicht einfach loslegen. Wichtig ist, dass das Haar nach dem Waschen zuerst gut getrocknet und sortiert wird. Das heißt die Strähnen aus Naturhaar und Extensions sollten möglichst nicht beim Glätten durcheinander liegen. Das heißt die einzelnen Bondings müssen so sortiert werden, dass man erkennen kann, ob man nun Naturhaar oder Extensions glättet. Wichtig ist, dass vor allem die einzelnen Bondings vor dem Glätten getrocknet werden. Denn das sich an den Verbindungsstellen häufig bildende Wasser kann die Verbindungsstellen aufquellen lassen und die Haltbarkeit der Extensions verkürzen. Eine vielleicht schonendere Variante des Glättens von Extensions ist das Herausföhnen der Locken mit Fön und Rundbürste. Doch auch hier ist es wichtig, dass darauf geachtet wird die Strähnen sorgfältig zu trennen.

Die richtigen Produkte benutzen
Gerade bei Extensions sollte man darauf achten, dass die richtigen Pflegeprodukte gewählt werden, denn es gibt Produkte, bei denen darauf hingewiesen wird, dass sie nicht für Kunsthaar geeignet sind. Deshalb gibt es spezielle Produkte für Kunsthaar-Extensions. Grundsätzlich sollte natürlich immer ein Hitzeschutz verwendet werden, ganz egal ob Kunst- oder Echthaar.

Wie oft kann ich meine Extensions glätten?
Da die einzelnen Bondings nicht über die Kopfhaut mit Feuchtigkeit versorgt werden, neigen sie dazu leicht auszutrocknen und stumpf zu werden. Gerade beim Glätten besteht die Gefahr, dass die Bondings beschädigt werden, dadurch können sie sich lösen und ausfallen. Deshalb sollte man seine Haare nicht zu oft glätten. Das heißt man sollte den Haaren regelmäßig längere Pausen von jeglicher Hitzebehandlung gönnen. Wer nicht darauf verzichten kann oder will, sollte entweder Geräte nutzen, die mit einer möglichst niedrigen Temperatur arbeiten oder zu Fön und Rundbürste greifen.

 


 

Pin It on Pinterest

Share This