Kürzlich hinzugefügte Artikel ×

Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Wimpern färben

Alle Frauen träumen von einem atemberaubenden Augenaufschlag. Doch nicht jede hat das Glück von Natur aus mit langen und dichten Wimpern gesegnet zu sein. Eine Möglichkeit, um doch noch in den Genuss von schönen Wimpern zu kommen, ist das Färben. Dabei werden zuerst die Wimpern entfettet, die Augenpartie eingecremt und schließlich die Wimpern mit Farbe eingestrichen. Nach einer Einwirkzeit von etwa 10 Minuten wird die Farbe wieder abgewischt und die Augenpartie gründlich gereinigt.

Für wen ist es geeignet?

Das Färben von Wimpern eignet sich besonders für Frauen, die farblose oder sehr helle Wimpern besitzen. Durch das Färben erhalten die Augen einen hübschen Rahmen, wodurch der Blick strahlender und intensiver wirkt. Die Augen kommen dadurch außerdem besser zur Geltung. Da die Wimpern durch das Färben voller und länger wirken, ist die Benutzung von Mascara danach meistens überflüssig. Dies ist besonders für Allergikerinnen interessant, die nach der Verwendung von Mascara mit tränenden und juckenden Augen zu kämpfen haben. Es gibt jedoch auch Frauen, die aus hygienischen Gründen nicht geschminkt zur Arbeit erscheinen dürfen, jedoch sehr auf ein gepflegtes Äußeres bedacht sind. Diese können ebenfalls vom Wimpernfärben profitieren.

Ist das Wimpernfärben nicht schädlich?

Wimperfärben ist grundsätzlich nicht schädlich oder gefährlich. Schädlich wird es nur dann, wenn die Farbe in die empfindlichen Augen gerät, denn diese enthält natürlich chemische Bestandteile, die die Augen stark reizen können. Außerdem ist zusätzlich zu beachten, man auf die Farbe allergisch reagieren kann. Wer sehr empfindlich oder unsicher ist, kann auch vor dem Färben einen Allergietest machen. Dabei wird an einer Hautstelle etwas Farbe aufgetupft. Wenn sich die entsprechende Stelle nicht zu sehr rötet, anschwillt oder mit Ausschlag reagiert, kann man unbesorgt färben.

Selber Färben oder zum Profi gehen?

Sets zum Wimpernfärben kann man mittlerweile in jeder Drogerie oder beim Friseur erwerben. Gerade Anfängerinnen ohne Erfahrung sollten unbedingt einen Profi aussuchen, der die nötige Erfahrung und Qualifikation mitbringt. Denn beim Experimentieren mit chemischen Substanzen kann das Färben sprichwörtlich ins Auge gehen. Das Risiko sich zu verletzen oder bleibende Schäden davonzutragen ist einfach zu hoch. Außerdem kann ein Profi dabei helfen, die passende Farbe zu wählen, die zum jeweiligen Typ passt. Der Gang zu einem Spezialisten (Kosmetikerin oder Friseursalon) ist daher zu empfehlen.

Wie lange hält die Farbe und wie viel kostet das?

An dem Ergebnis hat man zwischen 4 und 6 Wochen seine Freude. Danach sollte man die Farbe unbedingt wieder auffrischen. Die Kosten sind von Region zu Region und von Geschäft zu Geschäft sehr variabel. Meist bezahlt man beim Friseur für die gleiche Leistung weniger, als bei der Kosmetikerin. Die Preise für das Wimpernfärben betragen zwischen 5 und 15 Euro.

Die Vorteile auf einen Blick

  • Sparen von Mascara
  • Behandlung dauert nur wenige Minuten
  • Wimpern wirken länger und voller
  • niedriger Preis
  • lebendige, ausdrucksstarke Augen
  • wacher Blick
  • keine verschmierte Mascara
  • gepflegtes Erscheinungsbild

Das Färben von Wimpern kann Frauen zu einem wunderschönen Augenaufschlag verhelfen. Gerade dann, wenn man sich bei der Wahl der richtigen Mascara schwer tut, bietet das Wimperfärben eine optimale Alternative. Wer kurze, blasse und wenige Wimpern besitzt, sollte diese Methode wirklich in Erwägung ziehen. Dann kann der Traum von schönen Wimpern endlich Wirklichkeit werden.

Pin It on Pinterest

Share This